Ambulante Schutz- private Krankenversicherung

Leistungsumfang Leistungseinschränkung Beitragsberechnung Leistungsabwicklung Kündigung Leistungsumfang Zu unterscheiden ist die Beitragsbemessungsgrenze in der Krankenversicherung (BBG-KV) und der Pflichtversicherungsgrenze. Der Höchstbeitrag in der GKV richtet sich nach der jeweiligen Beitragsbemessungsgrenze, welche 75% der Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Rentenversicherungsgrenze BBG-RV) ausmacht. Zum 01.01. jedes Jahres wird die Beitragsbemessungsgrenze neu bestimmt. Die Versicherungspflichtgrenze ist ein fest definierter Betrag. Hat der Arbeitnehmer ein Bruttoeinkommen, das über der Pflichtversicherungsgrenze liegt, kann er sich zwischen einer Mitgliedschaft in einer privaten oder einem freiwilligen Beitritt in der gesetzlichen Krankenversicherung entscheiden. Da sich der monatliche Beitrag nach dem Eintrittsalter richtet und nicht prozentual nach dem Bruttoverdienst, kann der Versicherungsnehmer unter Umständen viel Geld einsparen. Geld sparen können ebenso Alleinstehende und kinderlose Ehepaare, wenn beide berufstätig sind. Es gilt zu beachten, dass Kinder in der privaten Krankenversicherung nicht, wie in der gesetzlichen Krankenkasse, beitragsfrei mitversichert sind. Es muss bei Familien mit Kindern für jedes Familienmitglied ein eigener Versicherungsvertrag abgeschlossen werden. In der privaten Krankenversicherung kann der Schutz individuell auf den Versicherungsnehmer abgestimmt werden. Durch die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten wird der Leistungsumfang und auch der monatliche Beitrag optimal auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten. Die private Krankenversicherung bietet in der Regel weltweiten Schutz. Die private Krankenversicherung leistet Versicherungsschutz für folgende Standardbereiche: Der Ambulante Schutz umfasst die Heilbehandlung für Ärzte und Heilpraktiker, Psychotherapie durch Ärzte; Arznei-, Heil- und Hilfsmittel, Vorsorgeuntersuchungen nach gesetzl. Programmen, Brillengestelle, -gläser, Kontaktlinsen. Je nach Tarif erstatten die Gesellschaften entweder alle Kosten oder nur einen Teil.

Berufsunfähigkeitsversicherung - Altersvorsorge

(Alle Angaben ohne Gewähr!)

private Krankenversicherungen vergleichen

1. Ambulanter Schutz

Mit ambulantem Schutz sind die Kosten gemeint, die Sie verursachen, wenn Sie zum Hausarzt, Gynäkologen, Hautarzt oder irgendeinem anderen Arzt gehen. Ebenso die Kosten für Medikamente und Heilmittel (z.B. Fango und Massage) sowie Hilfsmittel wie Kontaktlinsen oder Krücken gehören zum ambulanten Schutz.

In diesem ambulanten Bereich sind Variationen des Versicherungsschutzes z.B. durch Ausschluß bestimmter Behandlungsarten wie Heilpraktiker oder Psychotherapie möglich. Auch eine Begrenzung der Gebührenhöhe für die Arzthonorare kann zu einem geringeren monatlichen Beitrag führen.

Brauchen Sie ein bißchen Geld zwischendurch, dann bekommen Sie hier Kreditkarten und Sofortkredite.